Über mich

Meine Geschichte

So lange ich zurück denken kann, haben mich schwangere Frauen und kleine Kinder sehr fasziniert. Schon mit sieben Jahren gab es für mich nichts Größeres, als auf die möglichst kleinen Kinder von Bekannten meiner Eltern aufzupassen.  Also war es eigentlich klar, dass mein Beruf mit Kindern und Eltern zu tun haben muss. Ganz überzeugt habe ich das Vorpraktikum zur Erzieherin begonnen. In dieser Zeit ist meine Tochter Sarah geboren.

 

Durch die kurz darauf folgende Schwangerschaft meiner Schwägerin habe ich mich immer mehr mit dem Berufsbild der Hebamme auseinandergesetzt. Ich durfte meine Schwägerin 2x zur Geburt begleiten und habe mir von dort an nichts mehr gewünscht, als die Ausbildung zur Hebamme machen zu können, noch bevor ich zur Fachschule für Sozialpädagogik zugelassen wurde. Leider hat es mit der Bewerbung erstmal nicht geklappt und ich habe meine Ausbildung zur Erzieherin abgeschlossen. Pünktlich zum Beginn des Mutterschutzes hatte ich mein Examen in der Hand, denn meine zweite Tochter Lea war unterwegs.

 

Ich genoss zwei Jahre Elternzeit und begann danach im Kindergarten zu arbeiten. Viele Jahre war das dann auch genau richtig für mich. Als Kindergartenleiterin habe ich viel in meinen Kindergärten bewegt und verändert, hatte tolle Teams und mich dabei sehr wohlgefühlt. Und trotzdem habe ich während meiner Arbeit im Kindergarten immer wieder Freundinnen zur Geburt begleitet und ein Praktikum in einem Kreißsaal gemacht.

 

Als meine Mädels dann Jahre später beide innerhalb eines Jahres schwanger wurden, hat mich der Wunsch Hebamme zu sein, wieder eingeholt. Sarah hat ihre Tochter in Amerika geboren. Sie wollte eine Hausgeburt erleben, aber konnte wegen Präeklampsie ihre Tochter nur in einer Klinik gebären. Lea hatte ein Jahr später ebenfalls eine Hausgeburt geplant, die ich dann auch einige Zeit miterlebt habe. Leider wurde sie in ein Krankenhaus verlegt, ihr Sohn kam per Kaiserschnitt auf die Welt. In den Stunden zu Hause habe ich die beiden Hebammen Pia und Saskia kennengelernt. Ihnen habe ich erzählt, dass ich auch so gerne Hebamme wäre. Saskia hatte mir an diesem Abend soviel Mut gemacht, mich einfach noch einmal zu bewerben...

Das habe ich dann auch gemacht. Und genau elf Monate nach der Geburt meines Enkels habe ich meine Ausbildung in der Hebammenschule in Karlsruhe begonnen. Meine Ausbildungsklinik war Ludwigsburg. Drei wirklich tolle und lehrreiche Jahre habe ich sehr viel gesehen, erlebt, gelernt und dann im März 2020 mein Examen bestanden.

Seit April bin ich nun im Team mit Pia und Saskia auf der Schwäbischen Alb als freiberufliche Hebamme unterwegs. Mit Saskia teile ich mir die Hebammenpraxis in Engstingen.

Das alles wäre natürlich ohne die große Unterstützung von Stefan, seit 2006 der Mann an meiner Seite, niemals so möglich gewesen. Er hat mich drei Jahre lang mit selbstgekochten Carepaketen versorgt, mich wochenlang kaum gesehen und mich rund um das Examen schon fast heroisch ertragen!

 

Jetzt ist es geschafft!!! Ich bin wieder zu Hause, ganz in meinem Traum angekommen und kann endlich als Hebamme losziehen und euch begleiten.

                                                                    Silke

Meine Ausbildung
Hebammenexamen

Hebammenschule Karlsruhe

Erzieherin

Fachschule für Sozialpädagogik Kassel

© 2020 Silke Israel. Erstellt mit Wix.com.

Tel.: 07383 / 9599791

Silke Israel

Hebamme